Donnerstag, 31. Juli 2014

Wir waren in der Zeitung :-))


Ein paar Tage ist es schon her,
dass der Artikel über unser tolles Stricktreffen im Weilheimer Tagblatt erschienen ist.
Mithilfe des Fotoprogramms fotor habe ich ihn ein bisserl aufgehübscht :-)).





Wer die Reihenfolge "Essen, Stricken und Ratschen" festgelegt hat, weiß ich nicht, ich würde eher "Ratschen, Essen und Stricken" sagen *grins*.  Ein bisserl mager war der Artikel schon, aber so ein toller Tag lässt sich eh nicht auf ein paar Zeilen reduzieren. Das Bild finde ich gut gelungen (nicht nur, weil ich auch drauf bin), der Fotograf hat uns wirklich alle gut getroffen.

Und d' Hauptsach is: scheee war's :-))

Sonntag, 27. Juli 2014

Die Sonntage von Frau Junischnee ...


werden immer mehr zum "lazy day" - einem Ruhetag dahoam,
lange schlafen, im Bett lesen, gemütlich frühstücken, stricken,
fernsehen, ein Nachmittagsschläfchen halten, ...

Das blöde Wetter tut seins dazu, 
dass ich keine Lust habe, den Rucksack zu schnüren und rauszugehen.
Zumindest habe ich es heute mit dem Erstgeborenen (ein seltener Gast dahoam)
 in die örtliche Grillstube zum Mittagessen geschafft - mit dem Auto :-).
Nach leckerem Grillteller mit Pommes und Schokoladeneis mit Sahne und Eierlikör
 - mmmmhhhh -
war erst recht nicht mehr viel mit mir los.

Für ein paar Bilder hat's aber gereicht:

während der letzten Woche ist der Hitchhiker Nummer 3 von der Nadel gesprungen
und er gefällt mir sehr gut


 Beim Aufräumen Kruschteln in meinem großen Wollkorb

 
 hat es unter anderem
 ein Ufo nach der Anleitung 22 Little Clouds "raufgschwoabt".
Mit dem dünnen Garn und zum Schluß ca. 640 Maschen
war fleißiges nadeln angesagt. Weil ich wieder jeden Meter  nutzen wollte,
musste ich für die Abkettreihe wieder auf anderes Garn zurückgreifen,
gut, dass ich zum Geburtstag mit einem super passenden Törtchen beschenkt worden war:


Das Tuch wird sicher eines meiner Lieblingstücher werden


Baden und Spannen vertage ich noch ein bisschen,
denn frei nach dem Motto "am Abend wird die Faule fleißig"
gehe ich jetzt die Kehrwoche erledigen
 (wo sind die 5 Wochen seit dem letzten Mal geblieben ??)

Einen gemütlichen Sonntag-Abend wünsche ich Euch!


Sonntag, 20. Juli 2014

Sonntagsfreude



Ein gemütlicher Sonntag auf Balkonien geht zu Ende,
für die geplante Wanderung zur Finzalm war es mir zu heiß.
(Leider bin ich nicht viel und auch nicht bei jedem Wetter zu Fuß unterwegs,
auch wenn es die letzten Posts so erscheinen lassen ...)




Nachdem ich gestern Hitchhiker No. 4 abgenadelt habe
(No. 3 krebst noch ein bisserl vor sich hin, siehe oben)


(danke schön an Cousine Annegret im fernen NRW
für Rettung durch Garnspende zum Abketten der letzten 66 Maschen)

musste durfte heute ein neues Strickzeug her :-))

Den schönen Zitron-Strang vom letzten Schwesternsamstag
habe ich gestern beim Stricktreff gewickelt


Um die Mittagszeit war es dann sogar auf meinem sonst so kühlen Nordbalkon ziemlich drückend
und meine aufgeschwollen Füße haben sich im kühlen Salzwasser-Bad seeehr wohlgefühlt
die Kombi Fußbad-Strickzeug kann ich empfehlen :-)).



Ich hoffe, Ihr hattet heute auch Sonntagsfreude.
Einige teilen sie auf dem Kreativberg bei Maria mit uns.


Ein heißer Samstag


und ein superschöner Tag,
war gestern das große Stricktreffen der Ravelrygruppe 

eingeladen (ein gaaaaanz dickes Danke für Dein Engagement)
und fast 30 strick- und spinnwütige Mädels waren gerne gekommen.

Ich habe mich gegen 12.30 Uhr auf den Weg nach Weilheim gemacht,
bepackt, als wenn ich wochenlang unterwegs sein wollte


Trotz bestimmt über 30 Grad wurde gestrickt, 
gesponnen (mit und ohne Radl),
Wolle gekuschelt, viel erzählt und viel gelacht


 

 

und natürlich auch geschlemmt (das Kuchenbuffet habe ich leider nicht fotografiert)


Die letzten beiden Jahre wurde Wolle im Glas gefärbt,
dieses Jahr konnten wir intensiv Wolle kuscheln 
und auch kaufen

hatten viele schöne Schätze mitgebracht.

Wer war denn eigentlich jetzt unser "Stargast" ???

Der nette Fotograf vom Weilheimer Tagblatt, dem es anscheinend gut bei uns gefallen hat,
der kleine Drache, den Carin hart verteidigen musste, dass er nicht "weggekuschelt" wurde,


oder die liebe Sabine aus dem fernen Frankfurt, die keine Mühen und Kosten gescheut 
 und bei dieser Hitze die weite Reise auf sich genommen hat,
"nur" um uns alle einmal persönlich kennenzulernen.
Super, dass Du da gewesen bist!

Zweit-weiteste Anreise hatte Nicole aus Schwandorf,
die sich durch berauschte Reisegefährten nicht abhalten hat lassen,
nach Weilheim anzureisen!

Ach, eigentlich gab es lauter "Stargäste" bei diesem tollen Tag !!!
Für alle, die da waren gilt
"scheee, dass' mir uns getroffen haben".




Mittwoch, 16. Juli 2014

So a scheena Dog




der mit blauem Himmel und Sonnenschein beginnt
(was bei gutem Wetter nicht selbstverständlich ist,
es hat hier morgens gern mal Nebel bis zum Boden)

und mit einer kleinen Radltour
mit Pause auf einem Bankerl (gestern gesehen und geknipst) endet.


Dienstag, 15. Juli 2014

Eeeendlich mal wieder Sommer :-)


... und bevor er wieder verschwindet (man weiß ja nie ...) 
hab ich heute nach der Arbeit den Rucksack gepackt
und bin mit dem Radl in die Isar-Auen geradelt. 

An einem kleinen Bacherl habe ich einen schönen Platz für mich gefunden
und über eine Stunde Sonne, Ruhe und Bachgemurmel genossen
und gaaanz viele Bilder gemacht:
(keine Angst, alle zeig ich Euch nicht *grins*)





Gut, dass der Kühlschrank leckeren Nudelsalat von meiner Mutters Geburtstagsfeier hergab 
und ein Stück Geburtstags-Kuchen zum Nachtisch hatte ich auch noch


Ganz unten im großen Wollkorb fand sich ein "Strickzeug to go"



aber viel habe ich nicht gestrickt, es war einfach schön, da zu sitzen und zu schauen



 Nein, meine Kamera hat keine Streifen auf dem Objektiv, 
leider zieht sich eine fette Stromleitung durch das ganze Isartal
und aus meiner sitzenden Perspektive sieht es halt so aus.



Das Bacherl ist eisig kalt und auf dem schlammigen Boden ist es ganz schön rutschig,
ein bisserl "kneippen" muss aber trotzdem sein :-))


 


Ich liebe diese Wiesen in Isarnähe,
mit den viele schönen Blumen, Sträuchern, Bäumen
und bin ein bisserl wehmütig, dass wir schon so weit im Jahr sind
und ich es bisher einfach nicht geschafft habe,
dieses Paradies vor der Haustüre für kleine "Alltags-Inseln" zu nutzen.





Schee war's (trotz dass ich nach ein nicht mal einem Kilometer völlig aus der Puste war) 
und ich radle mit dem frommen Wunsch, das nun (mit oder ohne Brotzeit) öfter zu machen,
über den Isarsteg bei Wallgau wieder heim.







Sonntag, 6. Juli 2014

Sonntagsfreude










 Ich denke der "echte Barnsdorf" und das Gabriele-Münter-Poster beißen sich nicht :-))

(Falls Ihr es nicht gelesen habt, die Erklärung zu meiner Sonntagsfreude steht hier KLICK)

Mehr Sonntagsfreuden findet Ihr auf dem Kreativberg bei Maria

Samstag, 5. Juli 2014

Glückssträhne


Ein bisser unheimlich ist es mir schon,
zweimal in kurzer Zeit einen Hauptgewinn zu bekommen.


Von meiner gewonnenen Reise habe ich Euch ja schon erzählt.
Und auch, dass heute Schwesternsamstag ist.

Der ist entstanden, weil letzte Woche Samstag zum
 Tag der offenen Türe bei Susie, Heidi und Moni
 keine von uns Pfaffenwinkler Strickmädels Zeit hatte. 
Trotz dass ich nicht dabei sein konnte, habe ich zwei Lose gehabt 
und einen der drei wirklich tollen, hochwertigen Preise gewonnen.

Auf mein Los mit der Nummer 16 fiel es das schöne Aquarell von Heidi. 
Gefallen hat mir das Bild sehr, aber es passt nicht gut zu meiner derzeitigen Einrichtung.
 Und so hat mir die liebe Heidi heute ein paar andere Bilder zur Auswahl gezeigt. 
Nach ein bisschen "in mich gehen" habe ich mich dann für das Bild "Eine neue Erde" entschieden.


Leider haben wir vergessen, von der netten Strickrunde bei Eiskaffee, Cappucchino, Kuchen und Muffins Fotos zu machen. Mit Stricken, ratschen, Wolle kuscheln und bei der Nachbarin im Patchwork-Lädchen vorbeischauen ging der Nachmittag total schnell vorbei.

Natürlich ist auch wieder was in meine Einkaufstasche gehüpft:


Um das Handytäschchen und das schöne Garn bin ich beim letzten Besuch schon rumgeschlichen, beides bleibt bei mir, der Rest sind Geschenke: das Richard-Strauss-Buch bekommt meine Mama nächste Woche zum Geburtstag, das Jugendgebetbuch die Tochter eines Bekannten zur Firmung,
die Servietten, Kerzen und die wunderschöne Glückwunschkarte (auch ein Bild von Heidi)
kommen erstmal in meine Geschenkekiste



Und morgen zeige ich Euch, wo mein "echter Barnstorf" seinen Platz gefunden hat.



"Prinzessinnen"-Freude


Erinnert Ihr Euch noch an den freudigen Mittwoch ?? 

Der Briefkasten quoll förmlich über
und außer den beiden Socken-Päckchen war neben allerlei Kram
 noch ein A5-Kuvert drin, Absender das Bayerische Pilgerbüro.

 "Was wollen die denn von mir" hatte ich mich gefragt. 
Neee, eeeecht ???? Die wollen mir was schenken ?!?!?!


Ich konnt's erst gar nicht glauben, aber ich habe tatsächlich eine Pilgerreise gewonnen :-)))),
bei einem Preisrätsel, das ich auf dem Katholikentag ausgefüllt (und schon vergessen) hatte


7 Tage auf dem Südostbayerischen Jakobsweg mit Einzelzimmer und Halbpension
http://www.pilgerreisen.de/auf-dem-ostbayerischen-jakobsweg-von-eschlkam-nach-regensburg

Warum ich Euch erst heute davon erzähle?
Ich habe dieses Jahr schon zwei Mal Urlaub gehabt und ich wusste,
 dass eine meiner Kollegin Anfang September in Urlaub ist 
und die andere Kollegin drei Wochen bis Ende August Ferien macht. 
Da war ich mir nicht sicher, ob ich den Gutschein überhaupt einlösen kann.
Über eine Woche musste ich warten, bis eine Kollegin aus einer Urlaubswoche zurückkam,
bevor ich mit allen "Betroffenen" darüber sprechen konnte.
  Diese Woche hat mein supernetter Chef
(das ist er wirklich, nicht nur wegen der Reise) entschieden,
dass das gehen wird, wenn wir gute Vorarbeit leisten.

Und jetzt freu ich mich

- auf den besonderen Urlaub

- einmal mehr über meinen guten Arbeitsplatz mit tollem Chef

- über meine lieben Kolleginnen 
(vorallem die, die ohne Übergabe eine Woche lang die "Alleinunterhalterin" geben wird)

- weil ich grad so viel Glück habe (mehr davon später) !!!

- weil's gleich losgeht, zum Schwesternsamstag an den Tegernsee !!!

Habt einen feinen Samstag!