Samstag, 5. Juli 2014

"Prinzessinnen"-Freude


Erinnert Ihr Euch noch an den freudigen Mittwoch ?? 

Der Briefkasten quoll förmlich über
und außer den beiden Socken-Päckchen war neben allerlei Kram
 noch ein A5-Kuvert drin, Absender das Bayerische Pilgerbüro.

 "Was wollen die denn von mir" hatte ich mich gefragt. 
Neee, eeeecht ???? Die wollen mir was schenken ?!?!?!


Ich konnt's erst gar nicht glauben, aber ich habe tatsächlich eine Pilgerreise gewonnen :-)))),
bei einem Preisrätsel, das ich auf dem Katholikentag ausgefüllt (und schon vergessen) hatte


7 Tage auf dem Südostbayerischen Jakobsweg mit Einzelzimmer und Halbpension
http://www.pilgerreisen.de/auf-dem-ostbayerischen-jakobsweg-von-eschlkam-nach-regensburg

Warum ich Euch erst heute davon erzähle?
Ich habe dieses Jahr schon zwei Mal Urlaub gehabt und ich wusste,
 dass eine meiner Kollegin Anfang September in Urlaub ist 
und die andere Kollegin drei Wochen bis Ende August Ferien macht. 
Da war ich mir nicht sicher, ob ich den Gutschein überhaupt einlösen kann.
Über eine Woche musste ich warten, bis eine Kollegin aus einer Urlaubswoche zurückkam,
bevor ich mit allen "Betroffenen" darüber sprechen konnte.
  Diese Woche hat mein supernetter Chef
(das ist er wirklich, nicht nur wegen der Reise) entschieden,
dass das gehen wird, wenn wir gute Vorarbeit leisten.

Und jetzt freu ich mich

- auf den besonderen Urlaub

- einmal mehr über meinen guten Arbeitsplatz mit tollem Chef

- über meine lieben Kolleginnen 
(vorallem die, die ohne Übergabe eine Woche lang die "Alleinunterhalterin" geben wird)

- weil ich grad so viel Glück habe (mehr davon später) !!!

- weil's gleich losgeht, zum Schwesternsamstag an den Tegernsee !!!

Habt einen feinen Samstag!


Kommentare:

  1. Liebe Christine - wenn du mich fragst: genau d i e s e n Preis musstest genau d u gewinnen! Ich kann mir nicht denken, dass er zu irgendjemandem auf dem Katholikentag so gut gepasst hätte... ;-)
    Ganz großen Glückwunsch und gute Reise, wenns soweit ist!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Ach, Du Liebe! Ich freu mich für Dich und gratuliere Dir ganz herzlich! Zu Deinen superlieben Kollegen und dem Chef (so etwas ist leider nicht selbstverständlich) und diesem unerwarteten Urlaub, fein!
    Alles Liebe, Martina :-)

    AntwortenLöschen