Sonntag, 18. Juli 2021

Naturgewaltiges ...

hab ich heute bei meinem Spaziergang eingesammelt. Gegenüber den Bildern, die wir alle schon mit Schrecken aus verschiedenen Teilen unseres Landes gesehen haben, ist es bei uns noch vergleichsweise harmlos, aber auch beängstigend. Es ist die erste Bewährungsprobe für unsere Brücke, die im September 2018 eröffnet wurde. Gott-sei-Dank ist sie in einem Guss ohne Mittelpfeiler gebaut worden.

 

hier 

 

habe ich mir kürzlich am 25. Geburtstag meines Jüngsten eine leckere Pizza gegönnt  



flußabwärts geht's unter der Tunnelausfahrt unserer Ortsumgehung durch

hier fahre ich gerne mal mit dem Rad, heute mach ich nur ein paar Bilder, ich bin ja auf der Suche nach einem Tor in die neue Woche und dachte, das könnte passen 😊


Ich gehe zurück, vorbei an der blauen Brücke flußaufwärts, da schaut es so aus

Da Frau Junischnee aufmerksam spazieren geht, findet sie ein hübsches Tor



aber noch schöner finde ich dann das Doppeltor - und das von mir Anti-Fussballerin 🙈




Auf dem Rückweg schaut es nach vorsichtiger Wetterbesserung aus 

den Gärten der Sonnenäcker würden ein paar trockene Tage gut tun

 

 


 

d

Den Himbeeren in einem Garten scheint der viele Regen nichts anhaben zu können, Hagel hatten wir Gott-sei-Dank keinen

Unterwegs freue ich mich an diesem grauen Tag besonders über die gelbe Blumenvielfalt und bin zuversichtlich, dass die Sonne auch hier bald wieder scheinen wird!

 
 
 
Ein bisschen Werbung gibt es heute wg. Ortsnamennennung und Verlinkungen,
 
zu Nova geht's zum Tor in die neue Woche
 
und zu Elke vom Mainzauber auf den letzten Drücker zum Naturdonnerstag.
 

3 Kommentare:

  1. Oha, das sind aber auch schon recht heftige Wassermassen, hoffentlich wird es nicht mehr. Ich mag mir solche Bilder schon fast gar nicht mehr ansehen, nachdem ich vorhin wieder Tagesschau geguckt habe. Aber du hast ja auch noch ein paar friedlichere Bilder für den Naturdonnerstag dabei, dafür danke ich dir sehr.
    Herzliche Grüße – Elke

    AntwortenLöschen
  2. Uiii...das sieht aber doch auch schon gewaltig aus mit dem Wasser. Bei den Bildern und was man mitbekommen hat aus anderen Regionen da kann einem dann doch auch Angst und Bange werden wenn man selber einen Fluß in der Nähe hat oder die Bebauung so stark ist das alles aus den Kanälen hochkommt. Gott sei Dank ist bei dir dem nicht so gewesen und schöne Bilder hast du mitbringen können. Ebenfalls so viele schöne T’s für die ich dir danken möchte. Freue mich sehr darüber und wünsche dir einen hoffentlich entspannten Wochenstart.

    liebe Grüsse
    Nova

    AntwortenLöschen
  3. O diese Wassergewalten!! Mutige Fotos!

    Der Mensch ist ja so machtlos, aber er meint(e) immer, wenn er Flüsse zähmt und leitet, so würde das gelingen.

    Die Königskerze ist ein Leucht-Wunder!

    Gut, dass es nun ein paar Tage regenfrei war. Leider müssen wir in Zukunft mit Starkregen-Attacken und Trockenheiten rechnen.

    Unser Bayerwald hat vom Regen gut profitiert, er war soo durstig - -

    AntwortenLöschen

Über einen freundlichen Kommentar oder konstruktive Kritik freue ich mich!