Sonntag, 16. Mai 2021

Am Ende der Natur-Tour - Mein T in die neue Woche

habe ich von meiner gestrigen Wanderung mitgebracht, fast am Ende des Wander-Tages öffnet sich die Türe in die Kirche des Klosters Ettal

Ich war schön öfter in dieser Kirche, die für meinen persönlichen Geschmack viel zu überladen ist. Aber für Euch bin ich noch einmal hineingegangen:

 Zum Gebet mag ich die sog. Winterkirche viel lieber, die versteckt sich hinter diesen Türen


Natürlich habe ich von unterwegs reichlich Bilder mitgebracht, ein paar (viele) davon zeige ich Euch:

Hinter dem Kloster endet der Vogelherdweg, ich lauf aber immer gern "gegen den Strich" - also die Wegbeschreibung einfach umkehren. Unterwegs nehme ich einen Abstecher über den Naturerlebnispfad, kann man machen - muss aber nicht unbedingt sein

 

 

Hier der Blick auf das Wahrzeichen von Oberammergau - den Kofel - manchmal kann ich es selbst nicht glauben, dass ich mal dort oben gestanden habe, aber es gibt den Beweis sogar hier im Blog: KLICK

 
Wenn man die Bundesstraße vor Oberammergau überquert hat, geht es erstmal schnurgerade an der Ammer entlang, später dann an einem kleinen Bach bis zur Ettaler Mühle. Der Biergarten war geöffnet, es war mir aber zu kalt, um dort einzukehren.

Am Waldrand entlang geht's zurück nach Ettal. Ich liebe die vielen Grüntöne im Mai, besonders schön ist es, wenn plötzlich die Sonne durch die Bäume scheint.

Nach dem Besuch der Kirche bleibe ich noch ein Weilchen im Alpenklimagarten des Klosters, bis es mir zu frisch wird - die Temperaturen lassen fürMai ein bisschen (sehr) zu wünschen übrig.

Trotzdem war es ein sehr schöner Tag und es waren kaum Menschen auf den Wegen unterwegs - der Wetterbericht war nicht wirklich gut. Ich bin froh, mich auf den Weg gemacht zu haben, daher bekommt der post auch das "Prädikat" Meine Sonntagsfreude.

Und mit ein bisschen Werbung wg. Verlinkungen und Ortsnamennennung geht's zu 

Novas T-in-die-neue Woche

Bei Elke vom Mainzauber dürfen zwei posts zum Naturdonnerstag verlinkt werden, da reihe ich den Samstags-Ausflug noch mit ein.

 




6 Kommentare:

  1. "Barock is nun amoi Barock" - Staub wisch´n möcht i´ da drin a ned ;-))
    War ganz interessant, auch mal "gegen den Srich zu wandern"!!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  2. Schön! Kirchenportale und Natur/Schöpfung gehören zusammen. SEGEN!

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag das und setze mich dann immer gerne auf die Bank um mir alle Details anzuschauen ;-) Um so schöner dass du nicht nur das T mitgebracht sondern auch reingegangen bist um sie uns zu zeigen.

    Wirklich genießen konnte ich auch die Wanderung. Ein herrliches Fleckchen Erde was mir auch sehr gut gefallen würde.

    Freue mich dass du wieder mit dabei bist und danke dir dafür.

    Wünsche dir noch einen schönen Wochenstart und schicke liebe Grüsse rüber

    Nova

    AntwortenLöschen
  4. Ja, sehr viel Prunk und Pracht wurde früher gemacht, auch nicht so meins, ich mag lieber schlicht. Deine Naturaufnahmen sind schön. Gut das Du Deine Angst überwunden hast, sonst gäbe es die schönen Bilder nicht. Runtergekommen bist Du ja auch:-))
    Herzliche Grüsse in die Woche, Klärchen

    AntwortenLöschen
  5. Na, das freut mich doch, dass du ein weiteres Mal so schöne Bilder zum Naturdonnerstag verlinkst. Danke schön. Mir sind die schlichteren Kirchen auch sehr viel lieber als die überladenen. Es sind halt Kulturdenkmäler und jede Zeit hat einen anderen Geschmack.
    Herzliche Grüße – Elke

    AntwortenLöschen
  6. Einen schönen Spaziergang durften wir mit dir machen. Haben
    wir doch viel Interessantes gesehen. Kirchen sind natürlich eine Sache des Geschmacks. Ich sehe mir prunkvolle Kirchen genau so gerne an,
    wie die hübschen und meistens kleineren Kirchen.
    LG. Karin M.

    AntwortenLöschen

Über einen freundlichen Kommentar oder konstruktive Kritik freue ich mich!