Sonntag, 19. Februar 2017

Einen Blick ...

... in's Badezimmer

gefragt ist das ´heute bei Lottas Sonntagsprojekt



nach dem gestrigen Samstagsputz dürft Ihr gerne mal schauen
(ansonsten ist das Bad nicht immer so vorzeig-tauglich)

Vorher ein Blick zurück,
wie es vor fast einem Jahr ausgesehen hat,
als ich nach langer Suche im März endlich ein neues Dahoam gefunden hatte:


 Gross ist das Bad nicht und die Waschmaschine nimmt ganz schön Platz weg,
aber für mich alleine reicht es vollkommen
und im Moment bin ich noch beweglich genug, 
um zum Duschen in die Wanne zu steigen *grins*

Es gibt ein Fenster zum öffnen,
(in der alten Wohnung gab es ein Dachfenster über der Wanne, das war mühsam
und im Winter war es oft tagelang dunkel im Bad)
und die Heizung macht in ein paar Minuten das Bad wohlig warm
- was will frau mehr ???

Und jetzt schaugt's so aus:



Von den Fischlein die schon in der Familienwohnung lange an der Türe klebten, 
wollte ich mich beim Umzug nicht trennen,

ebensowenig wie vom Badethermometer der Buam

die "Schutzengel"-Ente war ein Geschenk zum 50.,
die musste natürlich auch mit umziehen



Und wenn ich mir das hier so anschaue, 
bin ich doch erstaunt, wieviel Kram eine einzige Person so haben kann .... 😖


Kommentare:

  1. .....beim ersten Bild habe ich schon gemeint, da wohnt doch gar niemand - so schön aufgeräumt!
    Aber dann ist es doch noch recht "bewohnt" geworden - aber topp geordnet!!!
    Gute neue Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein helles und aufgeräumtes Bad, liebe Christine, und so ein schönes großes Fenster. Ich bin begeistert. Die kleinen Andenken machen das Badezimmer so persönlich, nicht wahr?! Vielen Dank für den Einblick. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen