Samstag, 4. Oktober 2014

Im Huberpark


Gestern war ich seit langem einmal wieder im Huberpark in meinem Geburtsdörfchen.
Die Gemeinde hatte von 11.00 bis 16.00 Uhr einen "Tag der offenen Tür" veranstaltet, mit Musik, Grill, Slackline, einem kleinen Flying Fox und Führungen.
Ich bin erst gegen 15.00 Uhr dort spazieren gegangen, 
und habe vom Programm (absichtlich) nicht viel mitbekommen.

Als ich noch Kind war, hat mein Onkel im hinteren Teil des damals noch in Privatbesitz
befindlichen Parks "Streb" (ich glaube, das heißt auf deutsch Einstreu) gemäht
 und es war etwas Besonderes, dorthin mitfahren zu dürfen.

Aber auch jetzt hat der Park für mich noch etwas Faszinierendes an sich, 
besonders das ehemalige Schwimmbad (ich bin halt hoffnungslos romantisch *ggg*)

Ich habe einiges an Bildern mitgebracht,
wegen dem tiefen Sonnenstand ist die Belichtung teilweise nicht so toll,
aber schaut einfach selbst:


Bick auf die Waxensteine




Das frühere Schwimbad mit Badehäuschen



Alpspitz-Blick

Wie im Zauberwald :)



Die Familienkapelle

Blick vom Krepbach-Fußweg auf den Hohen Ziegspitz

und auf die Kramerspitze


So schöne Plätze gibt es in der unmittelbaren Umgebung,
trotzdem braucht es oft einen "Anstupser", dass man dort die Zeit verbringt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen