Samstag, 7. Juni 2014

Ein wunderschöner, laaaanger Tag,


der damit begann, dass ich den Junior zu seinem neuen Ausbildungsplatz fahren durfte, weil das Moped seinen Dienst versagte. Das gemeinsame, etwas ungesunde Frühstück bei McD... entschädigte etwas :)

Wieder zurück, habe ich bei leichtem Nieselregen einen Spaziergang zur Kapelle Maria Rast gemacht und mir einen hübschen Blumenstrauß mitgebracht (den ersten in diesem Jahr). Wie hat die Luft so frisch gewaschen gerochen - einfach scheee :) (und es enstand der Vorsatz, doch öfter mal einen frühen Spaziergang zu machen ....)


Der Vormittag verging mit ein bisschen bloggen, telefonieren, stricken und einfach die Seele baumeln lassen.

Kurz bevor ich losdurfte, um mich mit meiner Freundin Angelika zu treffen, kam ein unerwarteter Kurzbesuch eines lieben Bekannten mit einem dicken Blumenstrauß.

Entgegen der Erwartungen war Mittagessen im Lieblingsbistro in der Sonne möglich *freu*. Viel zu schnell verging die Zeit, aber ich hatte ja noch Schönes vor. Die Werdenfelsbahn brachte mich entspannt nach Weilheim.

Dort hat mich meine Freundin und Lieblings-Pilgerbegleiter-Kollegin am Bahnhof abgeholt. 
Ziel/Zweck der Reise war eine "Klangschalen-Massage" und vorher ein Spaziergang. 
Der entwickelte sich zu einer kleinen Pilgerwanderung durch Weilheim.

Angefangen haben wir im ehemaligen Franziskanerkloster, die Kirche ist eine Oase der Ruhe im Verkehrstrubel der Stadt. Vorbei an der Angerkapelle gelangen wir zum Friedhof mit seiner wunderschönen Kirche.





Über die obere Stadt kommen wir zur Fußgängerzone und in die Stadtpfarrkirche.
Schön, dass diese Allee, die eine Hauptverbindung teilt, 
erhalten geblieben ist und von Ehrenamtlichen gepflegt wird.

 

Durch ein paar Gassen gelangen wir
 - mit Zwischenstopp an einer sehr emfpehlenswerten Eisdiele - 
zur Kirche St. Pölten. 
Wir genießen unser Eis in der Sonne bevor wir in die zweiteilige Kirche eintreten


Mir gefallen beide Teile dieser Kirche. 
Besonders schön finde ich die nicht alltägliche Darstellung
des Hl. Josef mit dem Jesuskind und die in Stoff gekleidete Schmerzensmutter im alten Teil.











 Die Rückansicht der Kirche sehen wir noch einmal, als wir in die Au spazieren.

 
Dort zeigt Irmgard mir die Stadtskulptur, für die der Künstler Peter Frank  
den Kulturpreis der Stadt Weilheim erhielt. Weitere Bilder findet ihr hier klick.


Ein beruhigender Platz, an dem wir ein bisschen verweilen.
Zurück zum Parkplatz geht es vorbei am Wehr der Ammer. Ich liebe dieses Wasserrauschen.


Weil das Wetter sooooo schön ist, fahren wir noch an den Dietlhofer See, 
den ich bisher nur vom vorbeifahren kenne.
Der Spaziergang um den See ist absolut lohnenswert.




Am Gut Dietlhofen werden wir mit einer unerwartetetn Führung
durch die Kirche und in den Garten beschenkt.



Eine absolute Oase der Stille, ganz schlicht eingerichtet mit Mobiliar aus geölter Lärche. 
Am liebsten möchte ich garnicht mehr gehen. Im Untergeschoss gibt es eine Taufkapelle und eine Andachtskapelle. Diese Bilder möchte ich nicht zeigen, das muss man einfach selbst erspüren.
Die Kirche ist täglich geöffnet, der dazugehörige Hofladen mit Cafe momentan immer freitags.




 Wir beenden unsere Runde um den See und genießen diesen wunderschönen Sommerabend.





Bei Irmgard angekommen, werde ich mit einem leckeren Abendessen und einer halben Klangschalen-Massage verwöhnt. Für eine ganze hat die Zeit nicht mehr gereicht, 
aber es war einfach schön, sich so treiben zu lassen. 
Die angedachten Rückfahrmöglichkeiten waren bereits verstrichen
 und so nehme ich - gefüllt mit vielen wunderschönen Eindrücken
 und einem guten Körpergefühl - den Zug nach 22 Uhr. 

Liebe Freundinnen holen mich trotz später Stunde in Garmisch am Bahnhof ab. 
Leider muss Natalie den letzten Gegenzug Richtung Murnau nehmen 
(ich wusste nicht rechtzeitig von dieser Überraschung). 
Mit Bruna beende ich diesen einmaligen Tag bei einem leckeren alkoholfreien Cocktail.
Ganz lichen Dank an Euch alle, die Ihr diesen Tag zu einem ganz besonderen gemacht habt,

meinen 50. Geburtstag.


Kommentare:

  1. Jaaaaaaa, da möchte ich ganz herzlich gratulieren. Das war ja ein gelungener Tag, an den Du Dich bestimmt gerne zurück erinnerst. Eine etwas andere Geburtstagsfeier, aber, Freude ist, was gefällt.

    Die besten Wünsche zum Geburtstag,
    Beate

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein wundervoller Tag. So soll Geburtstag sein. Ich freue mich für dich, dass du so einen tollen Tag hattest ❤️
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen