Sonntag, 6. Oktober 2013

Sonntagsfreude


Dem inneren Schweinehund die rote Karte gezeigt zu haben :D



Startpunkt war gestern das Kloster Benediktbeuern von wo aus es erst durch Felder und dann durchs Moos an der Loisach entlang nach Kochel ging.


Nachdem es bei anhaltendem Regen keine Möglichkeit gab,
die mitgebrachten Butterbrote zu essen, haben wir uns in einem  
urgemütlichen Cafe heiße Suppe und leckeren Kuchen gegönnt. 
Den Motivationsschub habe ich für den zweiten Teil der Strecke gebraucht :-), Susanne hat - wie ausgemacht - den Heimweg angetreten. 


 Der Fischer vom Kochelsee hat Trinkwasser im Angebot.



Vor dem Aufstieg über die alte Kesselbergstraße mit 250 Höhenmetern
freu' ich mich über die Unterstellmöglichkeit, 
Gelegeheit das Regencape abzunehmen, unter dem es wie in einer Sauna ist.





Die vielen bunten Blätter bringen fröhliche Farbtupfen
in den grauen Tag.
 

Geschafft - von nun an geht's bergab :-))


Sogar Goethe schaut muffig in den Regen :-))




Immer wieder bin ich erstaunt, was es in der näheren Umgebung alles zu entdecken gibt. Den Lovis Corinth Weg habe ich auf dem 
"das-möcht-ich-mal-machen"-Zettel notiert. 





Obwohl man es auf den Fotos nicht unbedingt sieht, hat es fast 
ununterbrochen geregnet. Trotzdem (oder gerade deshalb ?)
 war es ein schöner Tag,
der diese Woche meine Sonntagsfreude ist.

Zur "Belohnung" gab es zu Hause eine heiße Badewanne und nach den Butterbroten zum Abendessen einen Mini-Ramazotti.
Vielen Dank dafür an Susanne und ganz besonders für's Mitkommen !!

PS: Ich geb ja zu, dass ich nicht gaaaaanz freiwillig unterwegs war,
nächste Woche bin ich Co-Referentin bei einem Wochenende für Alleinerziehende
der Diözese. Thema: "Pilgern - damit der Kopf mal frei wird"  
Am Samstag steht diese Wegstrecke auf dem Programm 
und ich wollte sie vorher einmal gegangen sein.

Ein lieber Gruß geht zum Schluß an Maria, für die Idee,
Sonntagsfreuden zu sammeln und andere teilhaben zu lassen!

Kommentare:

  1. Jaja, der Schweinehund... ;-) Doch die Bilder sind wunderschön, schaut nach einem erfüllten Tag aus. Dein Vortragsthema klingt interessant, schade, dass ich ein bissl zu weit weg bin. Alles Liebe aus dem verregneten Wien, Martina :-)

    AntwortenLöschen
  2. Chapeau! für deine Schweinehundbezwingungskünste!!! Ich geh bei solchem Wetter höchstens mal mit dem Hund raus (wobei es mir dann sogar mehr Spaß macht als ihm, er guckt mich nur vorwurfsvoll an und will möglichst schnell wieder ins Trockene). Von wegen Hundewetter...

    AntwortenLöschen
  3. Respekt, gute leistung und schöne bilder.

    AntwortenLöschen