Freitag, 21. September 2012

Aus is und gar is ....

.... und a bisserl schad is aa ....

Heute war - nach fast vier Jahren -
mein letzter Arbeitstag an der Rezeption eines Wellnesshotels.

Ab Oktober heisst es "auf zu neuen Ufern" oder "back to the roots".

Ich habe einen neuen Arbeitsplatz,

in meinem Heimatort
hatte ich nicht erst kürzlich gesagt, dort wolle ich nicht ...

Vollzeit - 40 Stunden an fünf Arbeitstagen
nach Anzahl der Stunden macht es nicht sooo viel aus
aber sicher wird erstmal der dritte freie Tag fehlen ...

mit geregelten Arbeitszeiten
von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 16.30 Uhr
 ich bin gespannt, wie wir das morgens mit dem Bad hinkriegen ...
oder wie es die Buam finden, wenn d' Muatta jeden Abend dahoam is ...
(ob sie das sein wird ???)

An manchen Tagen kann ich es kaum fassen,
unter sehr vielen Bewerbern ausgewählt worden zu sein.
Und manchmal wundert es mich dann doch wieder nicht,
denn in diesem Jahr ist mir schon soooo viel zugefallen.
ja ich weiß, ich wiederhole mich ...

Vieles wird es zu lernen geben, es ist etwas anderes, als ich bis jetzt gemacht habe
und ein bisschen "Bauchweh" habe ich ab und zu schon.
Aber ich freue mich auf die neue Aufgabe und werde mein Bestes geben.
Ich denke, die Stelle passt zu mir und ich passe dorthin.

Besonders freut mich,
dass ich trotz des Jobwechsels
meine schon im Frühjahr geplante Fußwallfahrt nach Altötting machen kann,
ich brauche erst danach anzufangen.

So werde ich mit genügend Abstand starten können
und die Wehmut, die mich heute beim Abschied von lieb gewordenen
Kolleginnen und Kollegen erfasst hat,
wird sich gelegt haben.

Ausser vielen guten Wünschen und einer Runde Sekt
mit den Abteilungsleitern und unmittelbaren Kolleginnen und Kollegen
gab's reichlich Geschenke
die müssen ganz schön froh sein, dass ich weg bin *grins*


Morgen beginnt ein neuer Lebensabschnitt,
 und das in meinem Alter *ggg*

und ich möchte mal wieder Danke sagen,
den ehemaligen Kolleginnen und Kollegen für eine gute Zeit,
allen, die irgendwie dazu beigetragen haben, dass es so ist, wie es ist
und allen, die mich bestärkt und unterstützt haben.
Schön, dass es Euch gibt !!!



Kommentare:

  1. Du Liebe!
    Gut liest sich das! Ich freue mich mit Dir über diese Veränderung!

    Alles LIEBE für die ersten Schritte
    auf den neuen Wegen
    wünscht
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Alles Gute für die Veränderung. Du wirst sehen, neue Dinge die einem erst mal ein wenig Angst bereiten, können auch viel Freude bringen und eine Bereicherung sein.
    Schönes Wochenende.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche dir viel viel Glück für die Zukunft. Das Leben ist ein ständiges auf und ab. wie ein langer Wanderweg, oder Pilgerreise und du haste deinen Höchsten Gipfel noch nicht erreicht!

    Lg alf

    AntwortenLöschen
  4. Du wurdest unter vielen Bewerbern ausgewählt, das heißt, dass man dich für am Besten geeignet für diesen Job hielt. Die leisen Selbstzweifel kenne ich nur zu gut, das "Bauchweh" - aber immer noch besser als ein Riesen-Selbstbewusstsein und nix dahinter (so Leute gibt es auch). Ich wünsche dir ein gutes Selbst-Vertrauen für das Neue, es ist wie ein Wanderweg, den man noch nicht kennt...aber Stück für Stück kennenlernen wird. (An diese meine weisen Worte darfst du mich erinnern, wenn mich nächstes Jahr vor unserem Umzug "Bauchgrummeln" befällt) ;)
    Alles Liebe und eine gesegnete Wallfahrt!
    Brigitte

    AntwortenLöschen

  5. Vielen Dank für Eure lieben Kommentare !!!

    AntwortenLöschen