Samstag, 23. Juni 2012

Morgens um sieben ...

... ist die Welt noch in Ordnung
und keiner der Nachbarn oder Urlauber auf den Balkons,
die mein seltsames Treiben beobachten könnten :-))


nur woll-narrische
fotografieren die neuen Socken
an den eigenen Füßen auf dem Balkontisch ....

Das Garn für dieses Socken habe ich
als total verwurschtelten Strang von meiner Schwester geschenkt bekommen
und so vor dem ewigen Verderben gerettet.
Gestern nun ist mir was ganz blödes passiert,
der Rest-Knäuel hatte versehentlich im Gewitterregen auf Balkonien übernachtet
und ich habe ihn - frau glaubt es kaum -
zum Strang zurückgewickelt, damit er trocknen kann.
Wie blöd ist das denn ???
Es wird wirklich Zeit für einen Wollabwickler ....

Kommentare:

  1. Tolles Ergebniss aus den Wurstelstrang,schöne Aussicht hast du auf deinen Balkon.
    Liebe Grüsse Hannelore

    AntwortenLöschen
  2. Haha das kenne ich. Hier wird auch immer an den unmöglichsten Stellen und in den seltsamsten Posen das Gestrick fotografiert. Allerdings ist unser Ausblick vom Balkon nicht annähernd so schön wie deiner. Gut, dass du den Strang gerettet hast. Und einen Wollabwickler kann ich dir wirklich sehr empfehlen - ich habe mich auch lange gewehrt so von wegen "so was brauche ich nicht" Jetzt möchte ich ihn nicht mehr missen.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen