Dienstag, 4. Oktober 2011

Ich bin dann mal ...

... wieder zurück vom Pilgerwochenende und Schwesterntag und freue mich, Elke als neue Leserin willkommen heißen zu dürfen.

Das Pilgerwochendene bei superschönem Wetter war trotz lahmer Beine und schmerzender Füße eine schöne Erfahrung. Einen Bericht mit schönen Fotos gibt es demnächst.



Dank des Feiertages und einem superlangen freien Wochenende für mich, war gestern mal wieder Schwester-Besuchstag *freu*
Wie immer gab es ein leckeres Frühstück, Wolle gucken und stricken. Außerdem habe ich ein Geschenk bekommen *hurra* - eine Fotokarte von meinem Lieblingsbild von Heidi.
Der obligatorische Spaziergang sollte wieder nur zum nahen Bauernhofcafé gehen - aber leider war da geschlossen. So haben wir uns enschieden, über einen schönen Wiesenweg weiter nach Lenggries zu laufen. Das Barfußgehen im weichen Gras tat meinen "geschundenen" Füßen gut.

Was wir nicht wußten, in Lenggries war Markt und es gab - wer hätt's gedacht *grins* - einen Stand mit Schafwollprodukten und schöner Wolle. Und weil ich ja noch nicht genug davon habe, sind nach dem Kaffeetrinken mal eben zwei Stränge in einem schönen Blau in einen Plastikbeutel gehüpft und mit mir zurück nach Gaißach gewandert. Am Wagen eines lustigen Allgäuers haben wir uns durch alle möglichen Sorten Wurst von Gams, Hirsch, Ziege und Galloway-Rind probiert. Susie hat sich für Ziegenlandjäger und Rind mit Kürbiskernen entschieden, letzteres habe ich auch genommen, dazu Gams-Kaminwurzen für meinen Großen. Ein paar Buchenholz-Duftkugeln hat sich Susie noch ausgesucht und dann war mein Scheinchen, dass ich in die Hosentasche gesteckt hatte, auch schon fast verbraucht.

Wieder zurück, wurde noch genadelt und Wolle gewickelt, bevor Susie ein leckeres Abendessen gezaubert hat, Couscous-Pflanzerl mit Senfsauce und Tomatensalat. Nach dem gemeinsamen Abwasch habe ich mich dann auf den Heimweg gemacht.


Neue Schafwolle mit MaPro für einen Kinderpullunder


Armstulpen und Herrenmütze

Ein schöner und erfolgreicher freier Tag war das.
Ich habe ein paar Armstulpen fertig bekommen, eine neue Armstulpe mit Zopfmuster angeschlagen, ein bisschen an einer Herrenmütze genadelt, Maschenprobe vom neuen Garn gemacht, einen Filzstern aufgetrennt ;-( und Schwesterchen noch drei Knäuel Wolle abgekauft ;-))


Armstulpen mit Stirnband

Neuzugang in meinem Wollkorb

Kommentare:

  1. Da habt ihr zwei Schwestern ein wunderschönen Tag gehabt und noch diesen Markt erlebt..
    und so fleissig auch noch gewesen. *schön*
    Das Pilgerwochenende, freue mich auf die Fotos schon!
    Ich wünsche dir eine schöne Woche
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Diese Wollstränge, die so bereitwillig in Plastiksäckchen hüpfen und sogar Wanderschaften mitmachen sind einem doch immer sehr angenehme Begleiter!
    Und vergiß nicht mir eine Einladung zur Eröffnung Deines eigenen Wollshops zu schicken. Müsste ja nach dem Materialvorkommen bald so weit sein!
    Liebe Grüße, Sylli

    AntwortenLöschen
  3. Ach Du Glückliche! Wie ich Dich um Deine Wanderungen beneide, ich lese mit Begeisterung, was du darüber so schreibst und laufe in Gedanken mit!
    Und diese herrliche Wolle...
    Auf die Fotos bin ich auch schon gespannt
    Liebe Grüße
    mumsel

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich nach einem wunderschönen Wochenende an. Freut mich, dass Dir meine Gänseblümchen so gefallen! Und jetzt hast Du doch schon einige Stulpen gestrickt, der Winter kann kommen. Aber er soll sich ruhig noch ein bißchen Zeit lassen. Bis bald einmal - beim Weibamarkt in Kolbermoor oder auf meiner Ausstellung - hoffe ich. LG. Heidi

    AntwortenLöschen