Samstag, 24. September 2011

Warum nicht heute ...

... an einem "stinknormalen" Samstag mit "kurmmem" Datum mit etwas beginnen?

Vor einiger Zeit habe ich auf mehreren Blogs über persönliche Aktionen gelesen, an denen an 365 Tagen 365 Dinge entrümpelt wurden, d.h. verschenkt, verkauft oder weggeworfen.

Momentan bin ich nicht zu großen Entrümpel-Aktionen in der Lage, deshalb werde ich heute anfangen, mich jeden Tag von mindestens einem Ding zu befreien.

Angefangen habe ich gerade in meiner Küche: Ein Satz Plastiksets mit Fotos von Venedig und den Schlössern von König Ludwig sind in den Müll gewandert. Die gemeinsamen Mahlzeiten werden immer weniger, den Kindern ist wichtiger, was auf dem Teller ist, statt darunter und Plastiksets abwaschen habe ich schon in meiner Kindheit gehasst *smile*

Heute beginnt also eine Plastikset-freie-Zeit in meinem Haushalt ;-))  allerdings schließe ich nicht ganz aus, das ich bei einer shopping-Tour doch mal wieder welche mit nach hause bringe ....

Schönes Wochenende wünsche ich Euch allen, die Ihr hier vorbeischaut!

Kommentare:

  1. Das finde ich eine tolle Idee, viel erreicht mit wenig Arbeit :-))

    Bea

    AntwortenLöschen
  2. Gute Idee und sehr zielführend :-) Und mit jedem Tag befreist du dich von einem Gegenstand, den du nicht mehr benötigst und vor allem bleibt so auch noch jede Menge Zeit zum stricken ;-)
    Lieben Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Das materielle Entrümpeln geht oft auch Hand in Hand mit einer seelischen Entrümpelung einher. Kann ich jedenfalls aus eigener Erfahrung berichten.
    Bleib dran, liebe Christine! Wirst sehen, dass Dir das gut tut.
    Alles Liebe, Sylli

    AntwortenLöschen