Sonntag, 12. Juni 2011

Wochenende

Schon wieder ist eine Woche vergangen - wo sie nur so schnell hinrast, die Zeit .....

Tatsächlich habe ich es zwei mal zum Rückenfit geschafft, mehr Bewegung hat es diese Woche nicht gegeben. Dafür noch Geburtstags"feiern" und Geschenke:

Am Dienstag war "Feiertag", morgens habe ich mit meiner Mutter ihre Freundin zum Bahnhof gebracht. Danach waren wir ein bisschen shoppen, ich habe schöne Trinkflaschen für meinen Rucksack bekommen. Statt Mittagessen haben wir ein Eis geschlemmt, mein Lieblingsbecher ist nach wie vor "Spaghetti-Eis", wobei eine Kinderportion für mich völlig ausreichen würde. Leider kriegt man das als Erwachsene in Begleitung eines Cappuccinos in ganz wenigen Eisdielen. Vielleicht sollte ich mal nach einer Seniorenportion fragen :-))

Nachmittags habe ich eine Freundin in Ihrem schönen Laden besucht. Es gab Kaffee, nette Gespräche und ein Geschenk: einen Regenbogen-Kristall, den ich an das Dachfenster in der Diele gehängt habe. Wenn die Sonne scheint, wirft er viele kleine regenbogenfarbene Lichteffekte an die Wände. Schade, dass ich das in den letzten Tagen nur selten zu sehen bekommen habe - aber es hat mir schon viel Freude gemacht. Danke Bruna !!!

Gestern war nun endgültig der letzte "Feiertag" anlässlich meines Geburtstages. Meine Schwester ist gekommen und wir haben ein spätes, langes Frühstück genossen. Natürlich wurde auch gestrickt und Wolle geguckt. Ursprünglich war ein langer Spaziergang mit Einkehr geplant. Ich hatte schon seit langer Zeit einen Gutschein von einem Gasthof im Nachbarort. Den haben wir dann in leckere Sachen umgesetzt, aufgrund des naßkalten Wetters sind wir aber mit dem Auto hingefahren.

Und Geschenke gab es auch:


Nein, das sind keine Ohrringe ...
Die Strickerinne wissen es, es sind sehr hübsche Maschenmarkierer und natürlich in meiner Lieblingsfarbe.








Begleitet wurden sie von diesem Gutschein  aus unserem Lieblingswollgeschäft. Bevor ich mir da etwas Schönes aussuche, müssen ein paar Dinge von der Nadel.  

Langsam werde ich wirklich alt, ich hatte mir von Susanne ein Buch gewünscht, das aber wieder total vergessen - das wäre die Überraschung gewesen, wenn es mir nicht vor ein paar Tagen doch noch wieder eingefallen wäre.


Auch hier nochmal ein herzliches Dankeschön, gut dass Susanne nicht ganz so vergesslich ist, wie ich. Sie ist aber auch noch nicht so alt ....

Auf das Buch bin ich schon sehr gespant, momentan lese ich aber noch die Pilgererlebnisse von Simone und Anton Ochsenkühn. Das kann ich weiterempfehlen. Ihre Erlebnisse und Eindrücke sind parallel in Tagebuchform geschrieben, nebeneinander in unterschiedlichen Farben. Dazu viele schöne Fotos der beiden Autoren, Informationen und Geschichtliches über die Orte und den Pilgerweg von Assisi nach Rom. Am liebsten würde ich sofort meinen Rucksack packen und lospilgern ....

1 Kommentar:

  1. Hallo Christine!
    Das sind wirklich sehr persönliche Geschenke, die Du da bekommen hast. Ein Gutschein für Wolle und ein Buch, darüber hätte ich mich auch sehr gefreut. Und nicht irgendein Buch, sondern eines, dass sicher zum Nachdenken anregt, vielleicht sogar etwas in Dir bewirkt.
    Eine angenehme kurze Arbeitswoche
    wünscht Dir Sylvia

    AntwortenLöschen