Donnerstag, 14. September 2017

Urlaubsausflug

Gestern hab ich einen wunderschönen Urlaubstag mit meiner Freundin verbracht, mit der Bahn sind wir nach St. Ottilien gefahren - ich muss gestehen, ich war das erste Mal dort.

Begonnen haben wir in der sehr schönen Kirche mit dem Mittagslob der Mönche





Als wir aus der Kirche kamen, war ein arger Wind aufgekommen und es hat geregnet, daher haben wir eine Zeit im Missions-Museum verbracht


Auch wenn es mich vor den vielen ausgestopften afrikanischen Tieren, den riesigen Heuschrecken und Käfern eher gegruselt hat, war es doch sehr interessant zu sehen, was die Mönche von St. Ottilien alles erlebt und gesammelt hatten

Nach dem Museumsbesuch hatte sich der Regen verzogen und wir haben eine Runde über das Klostergelände gedreht und uns nach der mitgebrachten Brotzeit für den Friedensweg entschieden


















Nach einem Stück sonnigen Weg kam der Regen zurück und wir haben uns vor der Rückfahrt im Klosterladen, Antiquariat und im Hofladen aufgewärmt.

Ein bisschen Gemüse vom Klosteranbau durfte mit nach Hause und ich hoffe, es schmeckt so lecker, wie es aussieht.


Ein Kloster hat ja immer besondere Atmosphäre, dazu der weite Blick, die Gemüsefelder, die voll hängenden Apfelbäume, der schön angelegte Friedhof - ein wunderschöner Ort voller Spiritualität und Natur.

Und weil es so viel Natur gab, verlinke ich meinen Beitrag heute beim Naturdonnerstag von Ghislana.





Kommentare:

  1. Ein wirklich schöner Ausflug, von dem Du auch noch tolle Bilder mitgebracht hast. Sehr schön.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Klostergärten kann ich nicht widerstehen, wenn sie irgendwo am Wege liegen und zugänglich sind. Überhaupt die Spaziergänge, in denen sich Natur, Kultur und Geschichte so verweben... Wunderbar. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. das war aber ein feiner Ausflug
    ja.. so ein Kloster hat sein eigenes Flair
    und man wird irgendwie davon "gefangen " genommen
    schöne Bilder hast du mitgebracht
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht man nicht mehr so oft....Gemüsefelder. Hier in der Gegend allerdings schon. Da gibt es das 'Knoblauchsland' Richtung Nürnberg. Toll, dass es dort beim Kloster so vielfältig zugeht.....der Blumenkohl sieht ziemlich gut aus.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Einen schönen Ausflug und an den schönen Bildern kann man gut erkennen, dass es euch gefallen hat. Gemeinsam macht es auch doppelt Spass.
    L G Pia

    AntwortenLöschen