Sonntag, 6. September 2015

Sonntagsfreuden - Wollfest und Raveler-Treffen in Regensburg


Gestern war eine Premiere für mich, ich war zum ersten Mal beim Wollfest & Raveler-Meeting,
das in diesem Jahr in Regensburg stattgefunden hat.


Vor langer Zeit hatten wir uns in der Pfaffenwinkel-Gruppe verabredet, gemeinsam hinzufahren. Den Schienenersatzverkehr hatten wir dabei nicht berücksichtigt. Ich durfte also gestern um 5.42 Uhr den Zug besteigen. Den gut 40minütigen Aufenthalt im Bahnhof GAP habe ich mit Kaffee und einer Schnittlauchbreze gut überbrückt, bevor dann der Bus bis Bahhnhof Uffing losfuhr. Dann wieder rein in den Zug und in Weilheim kamen nun endlich meine fünf Mitreisenden dazu.

Die Stimmung war gut, am Bahnhof in München trafen wir mit noch drei Mädels zusammen und weiter ging's mit dem Alex Richtung Regensburg.





Endlich konnten Strickzeuge ausgepackt und bereits fertige Werke bewundert werden.








In Neufahrn/Niederbayern ging es wieder ab in den Bus bis Regensburg. Vor dem dortigen Bahnhof trafen wir bereits mit anderen Ravelerinnen zusammen, manche kannten sich bereits, ich wurde im Bus zum Veranstaltungsort von Brigitte erkannt. Tatsächlich kannte ich sie auch, kam nur nicht auf den Namen (da bin ich eh schlecht).




Und dann waren wir endlich da und haben uns ins Wollgetümmel gestürzt.

 




Das Mittagessen konnten wir zu aller Freude bei Sonnenschein draußen einnehmen, (und das in Regensburg *grins* )Mitgebrachtes, Vorbestelltes, Gesundes, Ungesundes, Kaffee ... alles Lecker und mit viel Spaß




Gut gestärkt sind wir wieder ausgeschwärmt um uns pünktlich zur Kaffeezeit wieder zu treffen 




Es wurde geratscht, gefachsimpelt, leckerer Kuchen gegessen, nach Anleitungen gefragt und ganz schnell war es fünf Uhr und wir haben zum Aufbruch geblasen.
Diese netten Jungs hatten morgens den Eintritt kontrolliert, beim Anlegen der Einlassbändchen geholfen und haben sich auf Sylvias Bitte hin bereitwillig fotografieren lassen.


Ein vom Winde verwehtes Abschiedsfoto

 
und los geht's zur Bushaltestelle

 

Auch hier hatten wir viel Spaß.

Die Rückreise erfolgte dann ohne Probleme, die Anschlüsse haben (fast) gepasst, wir haben alle zusammen Platz gefunden, auf dem Münchner Hauptbahnhof war es nicht so schlimm, wie wir aufgrund von Nachrichten zwischenzeitlich befürchtet hatten. Und dann ging das Verabschieden los, ich blieb im Zug allein zurück, der SEV brachte mich ohne Umsteigen bis zum Bahnhof, an dem mein Auto stand und gegen 23.00 Uhr war ich müde, aber voller Eindrücke und neuer Ideen wieder zu Hause.

Ach ja, mitgebracht habe ich natürlich auch etwas



mein Goodie-Bag, das es beim Eintritt mit der Karte aus dem Vorverkauf gab war sehr gut gefüllt,



 











den Projektbeutel bekommt eine Freundin zum Geburtstag, die Knöpfe kommen in meine Sammlung und die Tuchnadel ist für mich.

Obwohl ich keine Wolle kaufen wollte (was für ein Vorhaben *grins*),ist ein sehr hübscher Strang in meinen Beutel gewandert.

Mein extra angeschlagenes Strickprojekt ist tatsächlich auch ein Stückchen gewachsen ;-))


Es war ein sehr schöner, lustiger Tag, der die Anstrengungen völlig in den Hintergrund drängt.

Sonntagsfreude: 
Gleichgesinnte treffen und Spaß haben

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... 
die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun 
oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 
Sonntagsfreude sind :)
Die Sonntagsfreude ist eine Idee von Maria, die auf 60°Nord weitergeführt wird

Kommentare:

  1. Was für ein wunderschöner Bericht - da hab ich fast das Gefühl ein bisschen dabei zu sein ;) Und keine Wolle zu kaufen ist wirklich ein fast unmenschliches Vorhaben *lach*

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön!! Da wäre ich gerne dabei gewesen! Mit Gleichgesinnten unterwegs zu sein, das ist wirklich super!!
    Viel Freude mit dem Mitgebrachten!
    Herzlich, Rita

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christine,
    einen sehr schönen Blogeintrag hast Du gemacht !
    Es war wirklich ein besonders schöner Tag, so was mit
    Gleichgesinnten zu erleben ist einfach nur schön,
    und Du hast recht, wir sollten so einen Gruppenausflug
    bald mal wiederholen.

    GLG, Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Christine, sehr schön hast du über das Wollfest berichtet.
    Ich habe mich sehr gefreut das wir uns persönlich kennen gelernt haben.
    Vielleicht sehen wir uns mal wieder bei so einem Event.
    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Hast Du wirklich sehr schön dokumentiert diesen Tag, ganz im Zeichen Eures gemeinsamen Hobbys, liebe Christine!
    Da ist man doch auch als LeserIn gerne mit dabei!
    LG Sylli

    AntwortenLöschen