Samstag, 14. Februar 2015

Valentinstag die zweite



Natürlich habe ich auch jemanden bewichtelt,
Pia hatte sich Socken in 
"blau-grau-grün-Türkis - also Wasserfarben mit einem Schuß grauem Nebel"
 und verstärkter Ferse gewünscht.

Nach einigem Suchen habe ich ein hübsches Garn bei
Wollwunderwelt gefunden
und in der Bücherei ein interessantes Sockenbuch





Das Zusammenhäkeln ist leider nicht ganz so schön geworden,
wie ich es mir vorgestellt hatte, in unifarbenem Garn ist es wahrscheinlich unauffälliger.
Aber künftig stricke ich meine Socken wieder auf fünf Nadeln.

Kommentare:

  1. Also ich glaube, die einfachste und beste Methode beim Socken stricken ist immer noch die gute, alte 5 Nadel Variante ;-)
    Ich habe auch schon einiges probiert, z.B. socken von der Spitze an zu stricken, aber irgendwie lande ich doch immer wieder bei den " Normalos "
    Das geht flott von der Hand, man braucht nicht mehr groß nachzudenken, quasie läuft´s von alleine ;-)
    Aber schön sehen deine socken trotzdem aus, die Farbe ist toll !
    ♥liche Grüße


    AntwortenLöschen
  2. Die Socken gefallen mir sehr gut. Sehr interessante Strickmethode ist das, bin allerdings eine Nadelspiel-Liebhaberin. Vielen Dank für den Link auf den Shop. Ich geh da jetzt mal länger gucken. Schöne Wolle gibt es da.

    Dir noch einen schönen Sonntag,

    Martina

    AntwortenLöschen
  3. tolle socken. aber ich stricke auch am liebsten mit meinem nadelspiel.
    wünsche dir noch einen schönen sonntag,
    liebe grüße,regina

    AntwortenLöschen