Samstag, 27. Dezember 2014

Das Schönste an diesen Weihnachtstagen ...


... ist das für mich freie Wochenende danach :)

Wobei mein Weihnachten recht entspannt war:

Lieblingsgeschenk
Hl. Abend bin ich zu meiner Mutter gefahren. Dort haben wir zusammen mit meinem Erstgeborenen und meiner Schwester gefeiert. Am Spätnachmittag sind Mama und ich zu Fuß zum Friedhof gegangen, dort spielt die Blaskapelle Weihnachts-lieder und wir haben das Friedenslicht von Bethlehem bei meinem Vater aufs Grab gebracht und mit nach Hause genommen.

Nach Abendessen - Lauch-Hack-Suppe und Bratäpfel mit Vanillesauce, mhhhhh - und Geschenkeauspacken hat Paul meine Mutter und mich zur Christmette gefahren, der Spaziergang zurück tat sehr gut.

Am 1. Feiertag kam dann mein Junior zur Oma und wir
haben zusammen gegessen und noch ein paar Geschenke ausgepackt. Nach einer kleinen Spazierrunde bei eisigem Wind und Graupelschauer gab es noch eine Tassee Kaffee
und weltbeste Weihnachtsplätzchen meiner Mama, danach ging's heim auf die Couch, wo mit der "Trapp-Familie" der Abend gemütlich ausklang.

Gestern war die Überraschung groß - weiße Weihnachten :-))



Mit so viel Schnee auf einmal hatte ich
nicht gerechnet.

Nach Weihnachtsgottesdienst und Mittagessen
mit meinen Tauf- und Firmpatenkinder in einer
Gaststätte habe ich einen langen Spaziergang
nach Hause gemacht.

Leider bin ich nicht auf die Idee gekommen,
das Profil meiner Winterschuhe zu inspizieren,
so habe ich ein paar Mal im Schnee gelegen und
heute "Ganzkörper-Muskelkater".
Schee war's trotzdem.




Nachmittags kamen dann mit Verspätung
bzw. per Bahn vier meiner Freundinnen
zum bereits traditionellen Mädels-Weihnachtskaffee.

Die Kaffeetafel ist noch ziemlich leer,
da jede etwas mitgebracht hat,
vor lauter Ratschen wurden
dann leider keine Fotos mehr gemacht.


    









Abends waren wir - alle Jahre wieder -
im örtlichen Lieblings-Bistro,
ein lustiger Weiber-Weihnachtstag :),
der schon ins Programm für nächstes Jahr
aufgenommen wurde.


Und heute genieße ich einen gemütlichen Samstag daheim, bei dem stürmischen Wetter werde ich stricken, lesen und mich freuen, dass ich nirgends hingehen brauche.


Kommentare:

  1. Ach wie schön, ihr habt schon Schnee, herrlich !
    Bei uns ist ein kleiner Zuckerguss auf den wiesen und mehr ist noch nicht in Sicht.
    Aber morgen schon soll er ja kommen, der weiße winter ;-)
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt nach Weihnachtstagen angefüllt mit lauter schönen Erlebnissen, wie man sie nicht oft so nah beieinander hat. Die Freude darüber ist aus deinen Zeilen zu spüren, ich freu mich mit dir, dass ihr es so schön hattet!
    Einen erholsamen Weihnachts-Sonntag!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich wirklich nach einem sehr schönen und entspannten Weihnachten an, genau so soll es sein. Bei uns setzte gestern der Winter ein :-)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen