Samstag, 16. November 2013

Sonntagsfreude

Erinnert Ihr Euch? So sah es Anfang November auf unserer Wiese aus:


Zwei Wochen und viiiiiel Arbeit später, vorallem von meinem Sohn (viele Feierabende und alle Samstage seit Mitte Oktober), seiner Freundin und deren Eltern 
sah es heute vormittag dann schon so aus:


Zwei Samstage habe ich mit mir völlig fremder Arbeit zugebracht und trotz Mühe und Muskelkater bzw. Rückenschmerzen hat es auch Spaß gemacht,
das zusammen draußen arbeiten, miteinander Brotzeit machen, 
gemeinsames Mittagessen (meine Mutter hat beide Samstag für uns sechs bzw. fünf Leute gekocht) und abends eine heiße Badewanne :-))

rechts unser alter Bulldog mit einer von Paul selbstgebauten Transportkiste,

Paul und seine "Mausi" an der "Kliabmaschin" (Holzspalter),
die/den wir beide Wochenenden leihen konnten


und Frau wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu :-))

nach der dritten Runde über unser hügeliges Feld (nur Karussellfahren ist schöner *ggg*)
ging es schon ganz gut, ich konnte alleine die Gänge einlegen und sogar rückwärts fahren :-)))

Jetzt freue ich mich auf einen gemütlichen Sonntag,
und den wünsche ich Euch auch!

Sonntagsfreuden sammeln - eine Idee von Maria, an die ich beim Holzmachen viel gedacht habe.

Kommentare:

  1. Tja man lernt das ganze Leben lang. Schöne Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hej Christine,
    das kommt mir alles seeeehr bekannt vor, außer das Traktor fahren natürlich. Ich bin gerne im Wald und helfe beim Holz machen mit, kenne die Müdigkeit nach Arbeitsende und die Wohltat der Sauna, die dann oft geheizt wird. Nach einem guten Abendessen falle ich nur noch ins Bett!

    Gut sieht der Brennholzvorrat aus!

    Gruß aus Schweden
    Beate

    AntwortenLöschen
  3. Ein geruhsames und erholsames Wochenende nach all der Mühe. Sei lieb gegrüßt von Bea

    AntwortenLöschen