Montag, 17. Juni 2013

Wir waren sieben ...


Was kann es Schöneres zum Geburtstag geben, als einen Mädelstag bei super Wetter und mit viel guter Laune.

Wie im letzten Jahr waren sieben ganz unterschiedliche Mädels zusammengekommen, in einer neuen "Besetzung". Die Zahl ergab sich zufällig, scheint aber doch von Bedeutung.

Treffpunkt war der Bahnhof in Seeshaupt, Zugfahren bietet sich wunderbar an, um mit einer Flasche Hugo (und einem Ständchen für mich) das Mädels-Geburtstags-Pilgern zu starten.


Von Tutzing aus wanderten wir gemütlich nach Höhenried, um am See Brotzeit zu machen.
 

Da alle die Einladung gut gelesen haben und Brotzeit, Sitzkissen, Handtücher etc. in den Rucksäcken hatten, machte es nichts, dass die Bank an meinem Lieblingsplatz einfach nicht mehr da war. Wie die Hühner auf der Stange haben wir uns trotzdem niedergelassen.


Der Park der Klinik Höhenried ist ein wundervoller Ort





und vor dem Schlösschen einen Cappucchino und leckeren Kuchen genießen hat Erholungswert für mindestens zwei Urlaubstage :-))


Weiter ging es


vorbei am Buchheim Museum und dem Kloster Bernried. Nach einer kurzen Einkehr in der Klosterkirche und einer Pause am See mit Füße baden marschierten wir zurück nach Seeshaupt.


  

Einen Kummerkasten mitten im Wald findet man nicht alle Tage,
aber an so einem Tag gibt es nichts einzuwerfen.


Mein Traumhaus steht immer noch an seinem Platz :) 
und manchmal träume ich Klein-Prinzessinnen-Träume. 

In der realen Welt bin ich glücklich und dankbar,
für die tollen Frauen, die meine Freundinnen sind.
 
Da Irmgard in diesem Jahr mit von der Partie sein konnte,
war das Endziel nicht die Schlossgaststätte Hohenberg,
sondern wir haben in Seeshaupt eine Pizzeria "geentert",
deren Ober uns am Ostermontag-Morgen bei einem Probepilgertag
 auch ohne Verzehr die Toilette zur Verfügung gestellt hatte. 

Ich glaube, ich habe in diesem Jahr zum ersten Mal
abends vor einer Pizzeria gesessen und gegessen, 
es war einfach nur schööööööön und superlecker..
 
Mädels, ich danke Euch für diesen wundervollen Tag
und für Eure Freundschaft.
(Susanne, das gilt auch für Dich,
wir hatten Dich in Gedanken dabei)




1 Kommentar:

  1. Es muss herrlich sein, so eine Wanderung zu erleben. Körperlich würde ich das nicht mehr schaffen, aber wenn ich so eine Schilderung darüber lese, würde ich am liebsten gleich etwas unternehmen.
    Und ich finde toll, wenn so viele nette Gleichgesinnte zusammen kommen.
    Bist zu beneiden !
    Herzliche Grüße
    und ach ja, die Bilder sind sehr schön geworden, man war richtig mit dabei.
    Jutta

    AntwortenLöschen