Dienstag, 28. Mai 2013

Mit allen Sinnen unterwegs sein ...



Das ist der Titel eines Pilgertages, den ich im Juli für das Kreisbildungswerk anbiete.

Heute war zum zweiten Mal ein Erkundungsgang angesagt und das Wetter war um Längen besser, als am Pfingstmontag. Sogar der Barfussweg konnte bestimmungsgerecht begangen werden.

Irgendwie bin ich in letzter Zeit fotografier-faul geworden, aber ein paar Bilder habe ich doch mitgebracht:
 





 



Ich war nach langer "Abstinenz" endlich mal wieder mit meiner Wanderfreundin Agnes unterwegs und wir beide hatten einen sehr schönen Tag, dem der Gewitter-Schauer auf den letzten paar hundert Metern nichts anhaben konnte.


Viel "Arbeit" steht mir noch bevor, aber ich freue mich schon darauf, den Weg  mit Texten, Liedern, Körperübungen, Schweigen, Brotzeitplätzen etc. zu einem Pilgertag zu gestalten. Dazu braucht es aber noch ein bisschen Zeit am und um den Lautersee und ein Stück Weg sollte auch noch einmal begangen werden. Den Wettervorhersagen zum Trotz habe ich mir mal den Freitag dafür vorgenommen. Ich werde Euch berichten.


1 Kommentar:

  1. Viele Fotos müssen es ja gar nicht sein, wenn es so schöne sind!
    (Weitere Anmerkungen zu diesem Post per e-mail).

    Machs gut!
    Brigitte

    AntwortenLöschen