Sonntag, 27. Mai 2012

Mich gibt es auch noch ....

Lang, lang ist's her, dass ich hier zuletzt etwas gepostet habe. Nicht, dass ich nichts erlebt hätte, nein eher im Gegenteil.

Eigentlich wollte ich noch vom Pilgerwochenende berichten, aber der Alltag hatte mich sooo schnell wieder. Und mit vielen Arbeitstagen am Stück bin ich einfach nicht mehr dazu gekommen. Aber es war ein nachhaltiges Erlebnis und wir, die "Mädels" aus meinem Vorbereitungsteam haben festgestellt, dass wir ein bisserl "Zeitlang" nacheinander haben. (Anm. für die, die der bayerischen Sprache nicht mächtig sind: "Zeitlang" ist in dieser Bedeutung ein Synonym für Sehnsucht, nicht für Langeweile). Inzwischen haben einige von uns bereits einmal den Pilgerstammtisch besucht, der über das Kreisbildungswerk Bad Tölz-Wolfratshausen angeboten wird. Ein sehr lustiger und informativer Abend, der sich hoffentlich bald wiederholen lässt.

Immer am 2. Sonntag im Mai, der Muttertag. Ich mag ihn nicht so besonders, irgendwie ist alles so gezwungen. Es hat mich aber dann doch arg gefreut, daß mich dieses Jahr mein Großer mit Blumen, Pralinen und einem gemeinsamen Frühstück überrascht hat!

Er war es auch, der mit seinen Kumpels einen Vatertagsausflug mit dem Bulldog (Traktor) unternommen hat. Gott-sei-Dank hat er eigentlich noch keinen Grund zum Vatertag feiern :-))). Aber scheee war's! (Ich habe mir die Erlaubnis geholt, Euch das Foto zu zeigen, was in facebook darf, darf auch auf meinen Blog.


Und dann war er auch schon da, der Umzug der kleinen Schwester. Nachdem ich mich vor gut vier Jahren nicht beteiligen konnte, war ich dieses Mal dabei. Auf den letzten Drücker (wie könnte es bei mir auch anders sein) habe ich einen Vorhang für die neue Wohnungstüre genäht, aber er passt, wackelt und hat Luft.



Und weil's so gut geklappt hat, habe ich mitten im Umzugsgetümmel ein paar beim schwedischen Möbelhaus fertig gekaufte Gardinen passend gemacht:





Einen Besuch im Schlossmuseum Murnau habe ich mir letzte Woche gegönnt.  Der Titel der Sonderausstellung Endlich Ferien! Von Sommerfrische und Müßiggang klingt so verlockend. Es gibt viele Fotos, Postkarten z.B. Gästemeldebücher aus den Anfängen der Sommerfrische in Murnau zu sehen, dazu etliche sehr schöne Gemälde. Besonders gut gefallen haben mir zwei Werke von Maria Marc. Leider habe ich sie bis jetzt in den tiefen des www nicht finden können. Eines davon konnte ich mir aber wenigstens als Postkarte mitnehmen.

Zu guter Letzt zeige ich Euch noch die Erfüllung eines lang gehegten Wunsches: Ich habe mir ein Dirndl nähen lassen. Morgen werde ich es wohl zum ersten Mal anziehen und ich freu mich schon drauf. Anfang Juni bekomme ich noch eine seidene Schürze dazu. Ich hoffe, es gibt bald ein Tragefoto. Auf dem Kleiderbügel sieht es nicht ganz so schön aus, aber zeigen wollte ich es Euch doch schon . Die Farbe kommt leider nur bei der Rückenansicht ganz gut raus. Aber seht selbst:



Für heute verabschiede ich mich mit den Wünschen, die ich per mail von Irmgard M.(eine der Frauen aus dem Pilgerbegleiter-Kurs) bekommen habe:

Ich wünsche Euch noch eine lichte, sonnige Pfingstzeit,
mit viel Inspiration aus dem geistigen Luftelement der Pfingstenergie.
 "Was will ich empfangen?" ist die Frage dazu.

1 Kommentar:

  1. Wow haste ja so richtig viel zutun gehabt.
    Ich liebe Dindel. es gibt keine schönere bekleidung für Frauen. freue mcih schon auf dei Fotos! :-)

    AntwortenLöschen