Freitag, 1. Januar 2016

Weihnachtsrückblick

Ich liebe Geschenke ♥ ♥ ♥
natürlich auch die, die ich bekomme, aber noch viel mehr die Geschenke, die ich verschenke und vorher mit viel Schnickschnack und Hingabe einpacke. Dabei ist der Geldwert der Geschenke für mich zweitrangig, das Aussuchen bzw. das Selbermachen ist das Ausschlaggebende.
 
Bei den Sonntagsfreuden am 4. Advent hatte
ich Euch schon einmal ein paar eingepackte Geschenke gezeigt und auch schon einmal erzählt, dass ich dieses Jahr (fast) nichts gekauft
hatte.

Für Weihnachten 2015 hatte ich mir selbst die Auflage erteilt, Papier, Schleifen, Karten und Zubehör nur aus dem Vorrat zu nehmen.Zudem sollten die Freundinnen nur mit Dingen beschenkt werden, die entweder schon in meiner Geschenkekiste schlummerten bzw. aus vorhandenem selbst gemacht wurden. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden :-)), wobei ich ehrlich zugebe, dass ich ein paar Geschenke zusätzlich gekauft hatte (meine langjährige Freundin Marion hatte sich ein Buch und eine Backform gewünscht), dazu mussten in Regensburg ein paar Kleinigkeiten mitgenommen werden.

Am ersten Feiertag wurden diese Päckchen gepackt:


Jetzt kann ich auch verraten, 
was sich in den gezeigten Geschenkepäckchen unter anderem versteckt hatte:


zwei Spülis mit je einer kleinen Tube Handcreme für die beiden Bürokolleginnen, ein Kissen aus Garn- und Stoffresten für eine liebe Freundin, zwei bestickte Gästehandtücher für die Pilgerbegleiterfreundinnen, zwei Einkaufsbeutel (aus fertig zugeschnittenen Nähpackungen) für zwei liebe Mädels, ein Hitchhiker aus vorhandenem Garn für Marion, ein Loop für eine Freundin, die bei der Hunderunde einen warmen Hals haben soll, zwei Rucksäckchen als Beigabe und ein paar Socken für die weltbeste Shiatsu-Theapeutin.

Am zweiten Feiertag abends wurden noch die Geschenke für die Familie verpackt, dann war mein Bedarf am Geschenke verpacken für dieses Saison aber doch gedeckt :-)):


 Für mich gab es auch viele Geschenke, ein paar habe ich hier zusammengefasst:
 

die handbestrickte Wärmeflasche hatte ich schon mal gezeigt, sehr gefreut hat mich auch ein selbstgemachtes Kissen einer lieben rumänischen Kollegin, der handsignierte Kalender von einem super Fotografen wird mich durch's Jahr begleiten, im Fotokalender hat Gaby bereits liebevolle Einträge verfasst, das Heiligenbuch hat viele interessante Geschichten, die Gutscheine von einem Sanitätsfachgeschäft standen auf meiner Wunschliste und über viele andere Kleinigkeiten habe ich mich sehr gefreut.



Der wunderschöne Strang von meiner Schwester (neben einem Wollgutschein für Ihren Laden) hat es irgendwie nicht in die Collage geschafft, soll Euch aber nicht vorenthalten werden :-)) 



 
Morgen werden ich anfangen, die restlichen Schleifen, Papier, Geschenkanhänger und die "Geschenkewunderkiste" umzugstauglich zu verpacken, am Dreikönigstag folgen die Advents- und Weihnachts-Dekoartikel und (vielleicht) auch die Krippe.

Und dann lasse ich mich überraschen, wo ich die Weihnachtsgeschenke für das nächste Fest herstellen und verpacken werde :-)).






Kommentare:

  1. Gutes neues Jahr wünsche ich dir, bin gespannt wohin dich der Wind wehen wird, Daumendrück
    Lg Margit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Du Liebe,
    heute ziehe ich mal wieder durch das Bloggerland und somit schaue ich auch bei Dir herein.
    Ich wünsch' Dir ein Glückliches und Gesundes Neues Jahr, sowie viel Spaß mit Deinen Geschenken. Ich bin sicher, dass der Wollstrang nicht lange in dem Zustand sein wird und freu' mich dann wenn Du uns das Ergebnis zeigst.
    GLG
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Margit,
    da hast du aber viel eingepackt und verschenkt.

    Ich weiß es nicht, an was es liegt. Ich habe früher so gerne eingepackt, mit viel Liebe aber mit zunehmendem Alter verliere ich das. Das ist genauso wie mit der Deko, ich mach immer weniger.
    Vielleicht doch das Alter, naja! Vielleicht kommt es auch wieder.

    Alles Gute für das neue Jahr und einen
    lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen