Sonntag, 21. Dezember 2014

Wie eine Kerze leuchtet ....


... das war das Motto unserer diejährigen Advents- / Jahresschlußfeier
 an meinem Arbeitsplatz, die wie schon in den letzten Jahren
einer unserer freien Mitarbeiter, ein Religionspädagoge, gestaltet hat.

 
Alle zusammen haben wir -
nach einem gemeinsamen
"Wir sagen Euch an den lieben Advent ...."
in einem unserer Lehrsäle Laternen gebastelt, 
ganz einfach aus einem Pappteller, 
einem Bogen schwarzen Plakatkarton
und ein bisserl Transparentpapier, dazu ein Öllicht. 



Anschließend ging es in einen anderen Lehrsaal, 
wo schon Teelichter vorbereitet waren. 


Wir haben uns mit dem Gedanken beschäftigt,
dass doch viel mehr Zeit mit Kolleginnen/Kollegen verbracht wird,
als mit der Familie oder guten Freunden,
und wie wir miteinander umgehen wollen - 
"Wie eine Kerze leuchtet ..." (ein Lied von Franz Kett).

Eine Wunschbohne für unseren
ganz persönlichen Herzenswunsch
haben wir bekommen,
und unser Praktikant aus Brasilien
hat ein schönes Lied auf der Geige für uns gespielt,
bevor wir uns zu einem leckeren Essen
in eine Gaststätte aufgemacht haben.

Zwischen Hauptgang und Dessert
hat jede/r von uns erzählt, wo sie/er geboren ist 
und wieviele Kilometer es bis an den Arbeitsplatz sind.
Über 34.000 Kilometer kamen bei ca. 25 Personen zusammen.

Das Largo aus dem "Winter" von Vivaldi
auf Geige und Gitarre von Kollegen gespielt,
beendete den "offiziellen Teil" der Feier.

Nach einem solchen Abend
bin ich besonders dankbar für meinen guten Arbeitsplatz,
auch wenn - wie sicher an jedem Arbeitsplatz -
nicht immer alles hundertprozentig rund läuft.



Kommentare:

  1. "Eine Wunschbohne für unseren ganz persönlichen Herzenswunsch..."
    Oh ja, die sind so wichtig, die Herzenswünsche (und dass man auf sie hört)!
    Ich wünsche dir, dass deine "Wunschbohne" gedeiht und viele schöne Blüten und wohlschmeckende, nahrhafte Früchte trägt. :-)
    Dir gesegnete Weihnachtstage mit viel Herzensfreude,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Da hatte Ihr aber einen wunderschönen Jahresabschluß, mit ganz viel Kerzenlicht. Mein Chef sagt auch immer, es ist wichtig, dass wir gerne am Arbeitsplatz sind, denn wir vverbringen einen Großteil unseres Lebens dort und dann sollte es passen. Dafür bin ich genauso wie Du dankbar.
    LG zu Dir und hab' ein schönes Weihnachtsfest
    Manu

    AntwortenLöschen