Sonntag, 17. Juni 2012

Schwesterntag

war am Freitag - ein wirklicher frei-Tag ....

Bevor es losging, habe ich zum ersten Mal seit seiner Ankunft aus Assisi das "Fränzchen" auf den Balkon gestellt und auch zum ersten Mal draußen einen Kaffee getrunken.

Ein Stückerl weiter zu fahren ist es ja jetzt, aber bei der schönen Landschaft kann man das schon verschmerzen.

Belohnt wurde die weite Anreise gleich mal mit einem leckeren Frühstück ins Susies schöner neuen Küche:


Gut gestärkt haben wir uns dann auf den Weg gemacht, per Auto nach Gmund und dann zu Fuß über den Tegernseer Höhenweg nach Tegernsee. Sehr schön und Gott-sei-Dank sehr kurz (ca. 4km), da ich vom Tag vorher leicht geschädigt war: Nach einer ca. 17km langen Wanderung war ich abends schon aus dem Badezimmer, der kleine Zeh wollt' aber nicht so recht mit *auaaaaa*  :-))

Erster Blick auf den Tegernsee
gut, dass wir keine Schere dabei hatten,
Susie wäre nicht zu halten gewesen: "wooooolllleeee"

Nach einem Bummel durch Tegernsee und einem leckeren Eis mit Sahne :-)))) ging's per Schiff zurück nach Gmund


Danach ein Bummel über den Bauernmarkt, die ersten Kirschen des Jahres und leckere Aprikosen und Tomaten gekauft. Susie hat mich noch mit einem frühen Abendessen verwöhnt, Rosmarinkartoffeln und Frühlingsquark *mmmmhhhhhh*.

Auf Susies schönen Terrasse lässt sich's wunderbar schlemmen und auch stricken.

Scheee war's !!! Danke, kleine Schwester!


Ach ja, Wolle hab' ich auch gekauft, in "Reichschbaiern" bei einer ganz sympathischen Frau, die ein kleines Woll-Lädchen in ihrem Wohnhaus hat. Lohnt sich!


Kommentare:

  1. Was für ein herrlicher Tag. Wie gerne hätte ich auch eine Schwester.
    Lieben Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lange Zeit haben ich das nicht geschätzt, jetzt dafür um so mehr!

      Löschen
  2. Ach, und ich habe jetzt grad erst gemerkt, dass ich zwei bloggende Schwestern kenne :-) Wie schön! Und Dir noch viel Freude bei Deinem Projekt "Pilgerbegleiterin"!
    Alles Liebe,
    Susanne
    P.S. Schönes neues Foto übrigens!

    AntwortenLöschen
  3. Lange Zeit war ich ja auch weit weg. Aber mich so zu verunglimpfen ;-) - als ob ich über die armen Alpakas hergefallen wäre ... tststs ...

    AntwortenLöschen