Sonntag, 22. Mai 2016

Bunte Sonntagsfreude

Nach der heutigen Sonntagspredigt über die verfolgten Christen im Nahen Osten bin ich doppelt dankbar für meine / unsere schöne, friedliche Heimat. Gestern war ich mit meiner Pilgerbegleiterkollegin und Freundin auf meinem Lieblingsweg unterwegs, die selbe Richtung wie letzten Sonntag. Diesmal haben wir den - bei genügend Anmeldungen - am kommenden Samstag stattfindenen Pilgertag "simuliert" und ein paar neue Elemente bzw. Wegstrecken ausprobiert. Und natürlich wieder viele Bilder mitgebracht:




Immer wieder schön - der Turm der Bad Bayersoier Kirche zwischen den Bäumen




Ich glaube, wir waren noch nie im Marienmonat Mai in der Bad Bayersoier Kirche, denn dieses Altarbild mit der Hl. Maria mit dem Jesuskind habe ich gestern zum ersten Mal gesehen, normalerweise ist dort immer das wunderschöne Bild mit der pilgernden Heiligen Familie  zu sehen


 

Die schönen Wiesen sind gegenüber letzten Sonntag deutlich gewachsen




       und auch der Böhmerweiher wirkt         

       im Sonnenlicht nochmal so schön

An der Scheibum glitzert das Wasser ganz wunderbar,
lässt sich mit der kleinen Kameraleider nicht so schön einfangen

 


 Letze Woche habe ich einen Wegweiser Richtung Altenau entdeckt, 
dieses Wegerl, in der Karte als Steig eingezeichnet wollen wir ausprobieren
(leider habe ich kaum Bilder gemacht, ich war zu sehr auf den Weg konzentriert)

Zuerst geht es einen wunderschönen Waldweg entlang,
dann steigen wir ziemlich weit in eine Schlucht hinunter
 


Eine meiner "liebsten" Übungen - eine Gitterbrücke mit nur einem Geländer


auf der anderen Seite geht es sehr sehr steil in kleinen Stufen
 - mit Geländer :-))) wieder hinauf
alleine hätt' ich mich echt schwer getan ....

raus aus dem Wald und über eine Wiese kommen wir fast dort an, 
wo ich gedacht /gehofft hatte,
diesmal statt links auf dem rechten Weg
(das Foto stammt aus 2012, aber es hat dort gestern genauso ausgesehen)


Von hier ist es nicht mehr weit nach Altenau,
ein wunderschöner Tag, aber weiter hätt' es nicht mehr sein brauchen.
Meine Kondition ist deutlich ausbaufähig!

Sonntagsfreude: Dankbar für die schöne Heimat
Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: 
Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, 
einfach gut tun oder ohne große Erklärung 
schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind :-))
 
Ursprünglich die Idee von Maria vom Kreativberg
jetzt bei Rita auf ihrem Blog Mit Hand und Herz zu finden.
Bei Lottas Fotoaktion "Bunt ist die Welt" werden heute Blumen gezeigt,
dafür habe ich unterwegs ein paar besonders schöne Tulpen eingefangen




Kommentare:

  1. Eine schöne Wanderung. lg Regula

    AntwortenLöschen
  2. Ein abwechslungsreicher Weg mit vielen schönen Ausblicken!
    Solche Tulpen habe ich auch noch nicht gesehen - schön sind sie!
    Schöne Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  3. Hoffentlich klappt es nächsten Sonntag.
    Gut Organisiert ist halb ausgeführt und macht den Teilnehmer sicher viel Spass, darf sicher auch nicht zu kurz kommen, auch beim Pilgern.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Eindrücke hast du gesammelt...gut, wenn man sie im Bild nochmal festhalten kann...Erinnerungen sind manchmal flüchtig...Einen schönen Restsonntag. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Du hast wirklich eine ganz wunderschöne Heimat. Hier steht die Wiese derzeit auch total hoch. Ich mag diese wilden Wiesen und ich hoffe sie wird nicht so schnell wieder abgemäht.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Herrliche Bilder.
    Auf der Tour hätt ich dich gern begleitet.
    Ganz lieb, Jana

    AntwortenLöschen
  7. Ein wunderschönes Fleckerl Erde dort bei dir, ich liebe die Berge, die wiesen überhaupt halt alle:-)
    Eine tolle Wanderung war das wieder, ich beneide dich darum ;-)
    Sei lieb gegrüßt von mir

    AntwortenLöschen