Sonntag, 15. Dezember 2013

Sonntagsfreude

Heute ist der 3. Adventssonntag  - Gaudete

Gaudete in Domino semper: „Freut euch im Herrn allezeit“, Phil 4,4




Dank Maria sammeln viele von uns ihre Sonntagsfreuden.

Meine heutige Sonntagsfreude hat sich schon am Freitag ereignet:

An meinem Arbeitsplatz hatte ich im ärgsten Trubel ein Telefonat bezüglich einer Reservierung mit einer sehr netten Frau, die mich auf einmal fragte: "Sind sie Junischnee?".Da war ich für Sekunden doch mal sprachlos :-)) Auf mein erstauntes Nachfragen hat sie mir dann erzählt, dass sie seit etlicher Zeit meinen Blog verfolgt und sich gedacht hat, dass ich nicht weit weg wohnen kann und sie mich irgendwann bestimmt persönlich kennenlernen wird. Liebe Frau A., ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen!

Und jetzt möchte ich diesen Sonntagsfreude-Post gleich zum Anlass nehmen, mich bei allen Leserinnen und Lesern zu bedanken, die mir - mit oder ohne Kommentare - die Treue halten, die ab und zu oder regelmäßig hier vorbeischauen - angemeldet oder anonym - bekannt oder unbekannt - wer bzw. wie auch immer. Auch das ist für mich eine Sonntagsfreude ♥.

 Ich wünsche Euch einen gemütlichen Adventssonntag mit vielen kleinen Freuden!

Kommentare:

  1. Hej Christine,

    es ist ein schönes Gefühl im ursprünglichen Sinn bemerkenswert zu sein, wahrgenommen zu werden in einer Vielzahl. Danke dafür, das ist nun meinerseits eine Sonntagsfreude.

    Lieben Gruß aus Schweden
    Beate

    AntwortenLöschen
  2. He , Christine. du bist ne Berühmtheit. hast ja auch Leser aus dem Österreichischen! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Des is ja ned ganz so weit weg - des B'sondere is eher, dass mir uns kenna :-))

      Löschen
  3. Liebe Christine,
    dann schreibe ich heute mal wieder. Mir ist es kürzlich passiert, dass ich eine Bloggerin las, die auch ganz in meiner Nähe wohnt. Dazu mit sehr ähnlichen Interessen und Sichtweisen. Wir freuen uns schon sehr, uns demnächst persönlich zu treffen.
    So ist diese Bloggerwelt immer wieder für Überraschungen gut.
    Einen lieben Gruß, Roswitha

    AntwortenLöschen